Walnussliköre

Walnusslikör klassisch

Elegant verfeinert, blüht die alte Tradition
der Walnuss-Veredelung in den für den Weinbau bekannten Regionen Carnuntum und Neusiedl am See neu auf.

Unter Zugrundelegung höchster Qualitätsansprüche verarbeitet Bernhard Rankel ausschließlich handverlesene grüne Walnüsse mit noch weichem Kern aus der Region Carnuntum und Neusiedl am See. Als Ansetz-Basis wird ein eigens erzeugtes Apfel-Destillat verwendet. Die monatelange Reifung ("Mazeration"- das Einwirken des Destillats auf die grünen Nüsse und Gewürze) des Walnuss-Likörs erfolgt in großen Glasballons  an hellen sonnigen Standorten, was zur intensiven Braun-Färbung und Aromatisierung des Likörs wesentlich beiträgt. Ab dem Herbst erfolgt die Endreifung für 24 Monate im Likör- und geNUSSkeller.

Der naturbelassene Walnusslikör begeistert durch einen intensiven Geschmack, seine vollmundige Note verdankt dieser Likör der edlen Qualität von halbreifen, grünen Walnüssen, deren Geschmack von angenehm duftenden Gewürzen begleitet wird. Auf diese Weise wird der Rankel Walnusslikör zur exklusiven Ergänzung jedes kulinarischen Genusses!

Sehr beliebt ist der Rankel Walnuss-Likör als Digestif, als Cocktail oder auch zur Verfeinerung und Ergänzung von Speisen in der gehobenen Küche.

Der Rankel Walnusslikör ist in drei Größen á 0,5 Liter, 0,35 Liter und 50ml erhältlich.

Walnusslikör im Eichenfass

In jährlich limitierter Auflage wird der Jahrgangs-Walnusslikör nach mindestens 24 Monaten Grundreifung für weitere sechs bis zwölf Monate in kleine Eichenfässer gefüllt, erhält dadurch eine feine Holznote und intensiviert den angenehmen Nussgeschmack!

Diese zusätzliche Form der Veredelung des Nusslikörs ist einzigartig! Diese Rarität muss man unbedingt probieren!

Bis zu 12 Monate im kleinen Eichenfass gereift erhält der Walnusslikör eine angenehme Holznote - eine einzigartige Form der Veredelung und Reifung des Nusslikörs

Walnusslikör im Akazienfass

Die verschiedenen Jahrgänge des Walnusslikörs reifen bis zu zwölf Monate in kleinen Akazienholzfässern. Diese verleihen dem Walnusslikör einen für das Akazienholz typischen Karamellgeschmack und eine fein-zarte Holznote, machen ihn mollig und aromatisch, dennoch  bleibt der Nussgeschmack dominant. Gekühlt serviert mit 14-16° C ist dieser Nusslikör ein kulinarisches Ereignis für sich selbst!

Elegant und verführerisch